Neodym-Stabmagnete


Klein, aber leistungsstark: Stabmagnete zählen zu den effektivsten Magneten der Welt und können trotz ihrer geringen Größe ohne Probleme beeindruckende Gewichte halten.

Die kompakten Teile bestehen aus Neodym. Diesem Metall der Seltenen Erden verdanken sie ihre starken Anziehungskräfte.

Weil Neodym vergleichsweise empfindlich ist, werden unsere Magnete zusätzlich durch eine Beschichtung aus Nickel, Kupfer, Gold oder Zink geschützt. Dadurch sind sie besonders langlebig und robust.
Gestalt und Merkmale der Neodym-Stabmagnete Stabmagnete sind meist rund. Sie zeichnen sich durch ihre charakteristische längliche Gestalt aus, die entweder zylindrisch oder quaderförmig ist.
Dadurch können Sie die Magnete entweder einzeln verwenden oder mehrere Exemplare zu einem längeren Magneten zusammenfügen. Jeder Neodym-Stabmagnet besitzt genau einen magnetischen Nord- und einen Südpol.
Die beiden Pole liegen sich immer gegenüber und können auf zwei Arten ausgerichtet sein: Bei uns finden Sie einerseits Stabmagnete mit axialer Magnetisierung. Dabei liegt an jedem Ende der Magneten ein Pol.
Andererseits bieten wir Ihnen diametral angeordnete Pole.

Dabei erfolgt eine längsseitige Teilung des Magnets im Durchmesser, so dass jeder Magnetpol eine längliche Hälfte des Magnetkörpers einnimmt. Stabmagnete mit unterschiedlicher Haftkraft In unserem umfangreichen Sortiment finden Sie Neodym-Stabmagnete in den Leistungsstufen stark, sehr stark und Power Magnet. Je nach Typ, Magnetisierungsgüte und Größe besitzen sie eine Haftkraft von 280 Gramm bis hin zu 65 Kilogramm. Verwendung von Stabmagneten Viele Schüler kamen erstmals bei Magnetismus-Experimenten im Physikunterricht mit Stabmagneten in Kontakt.

Doch auch außerhalb der Schule gibt es viele Einsatzmöglichkeiten für sie. Über Neodym-Stabmagnete lassen sich zum Beispiel schwere Unterlagen befestigen oder an einer Pinnwand anbringen. In Lautsprechern, Elektrofahrzeugen und Festplatten werden Stabmagnete ebenfalls verbaut.

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 25 von 28